Trudeltreffen.de

Feierabend-Kneipenbesuche von 2007 bis 2010.

25.05.09: Das Strandleben

Am Zusammenfluss von Ihme und Leine öffnet an schönen Sommertagen das Strandleben, dessen Lage bei Google Maps gut zu erkennen ist. Die Bude im Sand, an der man gekühltes Beck’s und viele weitere Drinks bekommt, wird vom Spandau betrieben, in das wir bereits 2007 getrudelt sind.

Ana und ich brauchen etwas länger, weil wir vom Uni-Sportgelände kommend am rechten Leineufer entlang laufen, statt erst über die Brücke zu gehen und uns dort der in die Leine mündenden Ihme zu nähern. Mit dieser Erkenntnis weisen wir schließlich auch zwei weiteren Verirrten den Weg, die uns unter dem Bremer Damm nach dem Weg zum Strandleben fragen.

Füße am Strandleben

Die Füße in den Sand zu legen, führt zu augenblicklicher Entspannung. Wir sprechen über Füße - aber zum Glück nicht nur. Nina hat einen Rosé-Sekt gekauft, mit dem sie mit uns anstößt, nachdem das erste Beck’s ausgetrunken ist. Ana fällt plötzlich ein, dass sie bereits vor vier Wochen vergessen hat, ihrem Freund Jaime (mit dem sie täglich telefoniert) zum Geburtstag zu gratulieren. Sie stellt fest, er sei selbst schuld, wenn er es so lange mit ihr als Freundin aushält - und holt den Geburtstagsanruf schnell nach.

Als Rupert dazu kommt, wird die Welt kleiner: Unsere Nachbarinnen, die vorher dieses Trudelfoto gemacht haben, kennen ihn offenbar gut. Danke fürs Fotografieren!

Strandleben

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: Trudeltreffen.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.