Trudeltreffen.de

Feierabend-Kneipenbesuche von 2007 bis 2010.

07.01.09: Der Goldfisch

Früher war in den Räumlichkeiten des Goldfisch - an der Sallstraße in der Südstadt - das Restaurant Vienna, das inzwischen ins Stadtzentrum umgezogen ist. Die Wände sind jetzt nicht mehr so weiß und kahl wie zu Zeiten des Restaurants.

Südstädter sind netter

Die neue Kneipe ist gut besucht. Allerdings noch nicht, als wir um kurz vor sieben in den Goldfisch trudeln: An diesem kalten Mittwoch wird es erst ab acht Uhr allmählich voll. Wie Tom feststellt, fast ausschließlich mit Frauen!

Wir trudeln natürlich wieder auf unserem Heimweg - und dieser Heimweg ist für Svea und Sebastian von hier nicht mehr weit. Die beiden “Südstädter” haben den Goldfisch nicht nur vorgeschlagen, sondern bleiben auch am längsten.

Das heutige Trudeln ist dabei auch Sveas Paper-Preis gewidmet, und sie lädt uns alle zu einem Happy-Hour-Cocktail ein. Gut, dass wir schon vor sieben Uhr da sind. Schade aber, dass man um kurz vor sieben nicht einfach noch drei weitere Drinks zum Happy-Hour-Preis bestellen kann, sondern nur noch einen neuen. Aber beim Trudeln kommt es ja auch nicht auf die Menge an…

Als Christiane mit einem Schneider-Katalog kommt, studieren wir Karnevals-Kostüme. Sebastian weiß zwar zu berichten, dass Karneval sogar in Recke und Hopsten gefeiert wird - aber dieses Jahr werden sich Jurij, der Recke und Hopsten auch von früher kennt, sowie Svea auch mal in Köln ansehen, ob es da nicht doch Unterschiede gibt.

Karneval-Kostüme

Wir diskutieren unter anderem über die Völlerei zur Weihnachtszeit und die obligatorischen Diät-Ambitionen zum Jahresstart - und darüber, ob wir jetzt nicht alle gemeinsam ins Daily Fitness eintreten, um  uns dort gegenseitig zu motivieren. Mein Gegenvorschlag, der Fitness-Park in Hemmingen, der nicht nur auf meinem Heimweg direkt an der B3 liegt, sondern auch deutlich günstiger ist, findet keine Beachtung…

Goldfisch-CocktailErstmals trudelt heute auch Philipp mit! Hoffentlich bekommt er keinen schlechten Eindruck, zumal sich einige von uns Mühe geben, die Trudelregeln zu brechen: Tom beispielsweise hat mit drei Cocktails und einem B52 eigentlich mehr, als es ein kurzes Trudeln auf dem Heinweg üblicherweise erlaubt. Aber es schmeckt.

So übrigens auch der Tee, mit dem Andreas das Trudeltreffen abschließt: Der “Lemon Zinger” ist laut Karte nicht irgendein Zitronentee: “Der herbe und scharf-säuerliche Geschmack eines 100 % natürlichen Lemon Zinger liefert einen Stoß belebender Aromen, um am Morgen in Schwung zu kommen. Getrocknete ganze Zitronen, vermischt mit Hibiskus, Rosenblättern und Zitronengras erzeugen ein kraftvolles, stärkendes Aroma.”

Na dann! Frisch belebt trudeln Andreas und alle anderen, die auf dem Foto zu sehen sind, sowie auch Ramin, der auch noch dazu gestoßen ist, nach Hause.

Goldfisch

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: Trudeltreffen.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.