Trudeltreffen.de

Feierabend-Kneipenbesuche von 2007 bis 2010.

05.11.08: Jack the Ripper’s

Ins Jack the Ripper’s wollten wir eigentlich schon seit langem einmal trudeln. Natürlich kennen wir alle die äußerst zentral gelegene Kneipe direkt am Kröpcke. Allerdings wünschte sich Anne meist einen Parkplatz in der Nähe unserer Trudelziele - in der Fußgängerzone schwierig.

Aber kaum ist Anne in Thailand, sind wir im Jack the Ripper’s. Und das ergab sich heute endlich einmal so, wie man sich ein Trudeln eigentlich vorstellt: sehr spontan. Als Svea, Christin und ich an der Bahnhaltestelle Tom treffen, sind wir bereits zu viert - und schon sind plötzlich mehr Leute dabei, als wenn man vorher zwanzig Kollegen per E-Mail fragt, ob sie in die hanOMacke trudeln möchten!

Das Jack the Ripper’s ist ein englisches Pub, in das man über eine Kellertreppe neben dem “Mc Döner” gelangt. Es glänzt mit seiner Bierauswahl zu einem guten Preis und erfreut mit sprachlicher Authentizität der Bedienungen. Schade ist die Abtrennung des Bereichs mit den gepolsterten Sitzmöbeln als “Smoking Lounge” seit Sommer 2007.

Wir bleiben nur auf ein “halbes Pint” Murphy’s. Auch Tom bestellt ein “Halbes”, dachte aber wohl eher an einen halben Liter. Er wirkt enttäuscht über den etwas mehr als halben “halben Liter” - aber es schmeckt.

Das heutige Trudelfoto ist ein Rekord hinsichtlich seiner schlechten Qualität. Bei diesem einen Foto(-Versuch) mit einem alten Sony-Ericsson-Handy ist es heute leider geblieben.

Jack the Ripper's

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: Trudeltreffen.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.