Trudeltreffen.de

Feierabend-Kneipenbesuche von 2007 bis 2010.

29.04.08: Das Extrablatt

Eigentlich sind wir nur im Cafe Extrablatt gelandet, weil im Mezzo kein Tisch mehr frei war. Aber bereuen tue ich es nicht: Der “Club-Wrap” ist äußerst lecker. Im Extrablatt ist es auch tatsächlich sehr leicht, einen Tisch zu bekommen - obwohl die Cocktails ab 19 Uhr nur noch 4,50 Euro kosten und auch das Bier und die heiße Schokolade gut schmecken. Komisch nur, dass wir trotzdem insgesamt nur auf ein Getränk bleiben - aber der Arbeitstag war für einige von uns offenbar zu anstrengend.

Extrablatt mit AtzeDie lockige Christiane und der lockige Atze kommen auch dazu, sodass ich mit Jurij und Atze heute mal die Gelegenheit zum Posieren bekomme.

Gesprochen wird währenddessen zum Beispiel darüber, ob man sich um so schwerer zum Feiern aufraffen kann, je weiter entfernt man vom Partyleben der Innenstadt wohnt. Christianes Anregung aus unserer Erfahrung der letzten Monate: Beim Heimkommen von der Arbeit gar nicht erst aufs Sofa setzen, sondern gleich mit den Party-Vorbereitungen beginnen - selbst wenn sie in einem kurzen Schläfchen und einem Energy-Drink bestehen. Mental darf man dabei nur ans Losziehen denken, dann klappt es auch!

Heute allerdings nicht mehr: Am Dienstagabend ist den meisten noch nicht nach Feierngehen. Nicht jeder hat morgen Urlaub und daher ein Freitagabendgefühl. Und Svea ist heute nicht mal mehr nach einem Fitnessstudiobesuch.

Extrablatt

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2017 by: Trudeltreffen.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.