Trudeltreffen.de

Feierabend-Kneipenbesuche von 2007 bis 2010.

10.10.07: Das Spago

Die Cocktailbar des “spago” ist ganz ansehnlich - und unsere Bedienung ebenfalls. Auch wenn Anne gleich zu Beginn deutlich macht, sie sei unfreundlich. Aber so ist das halt mit den Frauen: Sie verstehen nicht, dass Männer solchen Nebensächlichkeiten (wie Freundlichkeit und Professionalität) keine Bedeutung beimessen. Ich sehe aber auch keinen Anlass zur Kritik: Wir werden höflich und schnell bedient.

Bis 20 Uhr sind die Cocktails auch echt günstig. Mein Mai Tai erreicht leider einen Rekordquotienten in Volumenprozent pro Euro. Es ist das erste Mal, dass ich darum bitte, einen Mai Tai zu verdünnen. Vermutlich wurde der Basis-Sirup einfach vergessen. Unsere Bedienung ist irritiert, erfüllt mir aber jeden (geäußerten) Wunsch.

Suppe im SpagoWir denken an Mark, der heute in die USA auswandert - bzw. “ausfliegt” - und auf dem Ausflug in seine berufliche Zukunft wohl jetzt schon kurz vor New York ist.

Und wir fragen uns, ob die Dekoration auf der leckeren Kokos-Limetten-Cremesuppe irgendetwas symbolisieren soll.

André notiert sich meine zweite Bestellung und besteht darauf, dass sie hier veröffentlicht wird: ein “Latte Macchiato mit weißer Schokoladen-Schweinerei” - wohlgemerkt nicht bei unserer blonden Bedienung in Auftrag gegeben, sondern bei einem männlichen Kollegen. Trotz dieser alkoholfreien Bestellung droht das Trudeltreffen schließlich sogar noch in ein Cocktail(be)trinken umzuschlagen. Mit dem Ende der Happy Hour kriegen wir gerade noch die Kurve und trudeln, nicht mehr ganz nüchtern, nach Hause.


Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Copyright © 2017 by: Trudeltreffen.de • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.